Erfundene Interviews, „Inhalte-Klau“ und eine neue Fachzeitschrift „Journalistik“. Was diese Tage und Wochen alles los ist im Mediensektor, lesen Sie hier:

manager magazin will Premium-Inhalte kostenpflichtig machen

Geplant ist die Umsetzung der Maßnahme im Frühsommer. Damit will Chefredakteur Steffen Klusmann die Erlössituation von manager-magazin.de verbessern.
http://www.turi2.de/aktuell/manager-magazin-de-soll-ab-fruehsommer-eine-bezahlschranke-erhalten/

G+J startet Digitaloffensive für Neon

Die Auflage befindet sich trotz Neubesetzung der Chefredaktion durch Ruth Fend (ehem. Business Punk) im Sinkflug. Jetzt startet Gruner + Jahr eine Digitaloffensive für Neon. Der Verlag hofft, dadurch auch den Auflagenverfall des gedruckten Heftes zu bremsen – statt dem Heft einen Relaunch zu verpassen. Das sorgt für Spekulationen über Neons Zukunft, die der Verlag jedoch dementiert.
http://meedia.de/2018/02/12/gj-startet-digitaloffensive-fuer-neon-wie-sich-eine-einst-erfolgsverwoehnte-marke-gegen-den-abstieg-stemmt/

Freizeitwoche soll „erfundene Interviews“ abgedruckt haben

In den vergangenen zehn Jahren veröffentlichte die Freizeitwoche gleich mehrere exklusive Interviews mit der Schauspielerin Sandra Bullock. Sie alle sind aktuell Streitgegenstand vor dem Landgericht in Hamburg. Dort fordert der US-Star eine Geldentschädigung in Höhe von 100.000 Euro – denn Bullock bestreitet, jemals mit dem Blatt gesprochen zu haben. Der Verlag widerspricht.
https://uebermedien.de/25203/gefaelschte-interviews-sandra-bullock-verklagt-die-freizeitwoche/

„Fehler passieren“: „Focus Online“ entschuldigt sich nach Inhalte-Klau

Den Streit um „Inhalte-Diebstahl“ haben Bild und Focus Online Ende 2017 beigelegt. Nun hat Focus Online einen Welt-Artikel in weiten Teilen übernommen. Der Beitrag wurde gelöscht und die Vize-Chefredakteurin hat sich entschuldigt.
https://www.dwdl.de/nachrichten/65732/focus_online_entschuldigt_sich_nach_inhalteklau/

„Journalismus in fundamentaler Krise“

„Journalistik“ heißt eine neue Fachzeitschrift, die laut eigener Beschreibung den Wandel des Journalismus und seiner Vertreter in der Digitalisierung untersuchen möchte. Namhafte Wissenschaftler bewegen sich in der ersten Ausgabe im Themenfeld zwischen Erich Kästners Wirken, ethischen Diskussionen in der Migrationsdebatte und der faden Berichterstattung über die EU.
http://journalistik.online/

New York Times veröffentlicht erstes Projekt mit Augmented Reality

Zum Start der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang in Südkorea hat die Zeitung nun eine Geschichte veröffentlicht, die mit Augmented Reality (AR) experimentiert. Nutzer sehen zum Beispiel über Smartphone-Bildschirme vier Athleten in Originalgröße und erhalten dazu Erklärungen.
https://www.nytimes.com/interactive/2018/02/05/sports/olympics/ar-augmented-reality-olympic-athletes-ul.html

Alexandra Krohn

Autor Alexandra Krohn

Account Manager with experience and strong focus in content development (print and online) B2B IT-PR communication, internal and external communication strategy, marketing and project management, as well as digital projects and corporate blogging. Also likes to drink coffee in different cities of the world.

Weitere Beiträge von Alexandra Krohn